Der Ablauf der Begegnungen

Jede Begegnung hat einen gewissen Rahmen, ist aber nicht gänzlich durchstrukturiert und bis ins letzte Detail geplant.

So lassen wir Raum für persönliche Themen, gruppendynamische Prozesse und für das, was die Pferde selbst durch ihr Interagieren einbringen.

Dank unseres hohen Einfühlungsvermögens und unserer umfassenden Erfahrung können wir flexibel und intuitiv auf Situationen und Entwicklungen eingehen, die sich, wie in allen Gruppenkonstellationen, nicht voraussehen oder planen lassen.

Körperlicher Kontakt mit dem Pferd ist möglich, jedoch nicht erforderlich.

Der Rahmen

1. kurze Einführung

2. Menschenherde begegnet Pferdeherde

Wir gehen gemeinsam in die Herde, in die Begegnung mit den Pferden – auf der Koppel, im Offenstall und/oder in der Halle.

Wir kommen hier grösstenteils Worte aus, sind offen und neugierig auf das, was sich zeigt – getreu den Mottos

  • einfach nur da sein und nichts müssen
  • Gedanken und Gefühlen beobachten
  • Impulsen folgen (oder auch nicht)
  • loslassen oder auch Widerstände spüren
  • einfach die Begegnung mit sich selbst erlauben

In der Begegnung mit den Pferden sind die zweibeinigen Coaches an Ihrer Seite wertungsfreie Beobachter, erfahrene Mittler und einfühlende Begleiter.

3. Reflektionsrunde

Was in der Begegnung mit den Pferden angestossen und geöffnet wird, wird in der Austauschrunde im Gruppenprozess aufgegriffen.

4.  1-zu-1

Sie ermöglicht die Einzelarbeit mit und am Pferd, bei der auch wieder Worte zum Einsatz kommen.
Es gibt auch die Möglichkeit

  • in tiefere Verbindung mit einem Pferd zu gehen
  • auf dem nackten Rücken eines Pferdes zu sitzen oder zu liegen
  • die Wärme, den Atem, diese besondere Verbindung zu spüren
  • die Führung zu übernehmen
  • oder sich ein Stück des Weges tragen zu lassen

5. Reflektionsrunde

6. Auf Wunsch

…gestalten wir individuelle Elemente für Organisationen und andere geschlossene Gruppen.

Bei mehrtägigen Seminaren schaffen wir eine Verbindung mit anderen Methoden zur individuellen Entfaltung und/oder Teamentwicklung (in Zusammenarbeit mit unserem Expertennetzwerk).

Möglich sind z. B. systemische Aufstellungen, Meditation, Malen, Gestalten mit Ton oder Paani Paani. Wir können zudem weitere team-stärkende Elemente einbeziehen, wie Teamspiele, gemeinsames Kochen oder Trommeln.

So können wir maßgeschneiderte Angebote konzipieren, die ganz auf Ihre Bedürfnisse abgestimmt sind.
Auf Wunsch bietet wir Ihnen auch vertiefendes Einzelcoaching mit oder ohne Pferd oder auch die weitere Begleitung von (Team-)Entwicklungsprozessen an.

Sprechen Sie uns gerne an, wenn Sie eigene Vorstellungen zur Gestaltung haben!